Warenkorb
Gesamtbetrag Warenkorb: 0.00 CHF
Besuchen Sie uns auf den sozialen Netzwerken

Dermatopoietin®

Abbildung: Prinzip des Wirkungsmechanismus von EVENSWISS® signalling cosmetics: Dermatopoietin® ist der Hauptwirkstoff der EVENSWISS® Produkte. Dieses Protein mit dem biologischen Namen Interleukin-1 alpha ist zu gross, als dass es in die Haut eindringen könnte. Es löst aber auf der Hautoberfläche eine Signalkaskade aus, die sich in Form biologischer Botenstoffe bis in the tiefen Schichten der Haut fortpflanzt und die Zellen der Dermis zur Produktion von Kollagen und Elastin anregt. Diese Zunahme von Kollagen und Elastin ist auf den mikroskopischen Aufnahmen alternder Haut sichtbar: Vor (links) und nach einem Monat zweimal täglicher Applikation von Dermatopoietin® (rechts). Verwendete Methode: 2-Photonen-Laser-Fluoreszenz-Mikroskopie. Rote Fasern: Kollagen; Grüne Fasern: Elastin

Wirkungsmechanismus von EVENSWISS®: signalling cosmetics als neues und revolutionäres Prinzip in der Hautpflege

Die äussere Hautschicht bildet eine effektive Barriere zwischen dem Organismus und der Umwelt, indem sie das Eindringen pathogener Keime verhindert und vor chemischen und physikalischen Angriffen sowie vor unkontrolliertem Wasserverlust schützt. Diese sogenannte Hautbarriere ist der Grund, weshalb viele konventionelle Kosmetika nur beschränkte Wirkung zeigen, da sie die Penetration der Wirkstoffe in der Haut wirksam verhindert. Um diese Barriere zu überwinden, hat die Kosmetikindustrie viele verschiedene Techniken entwickelt, wie zum Beispiel Penetrationsverstärker, Liposomen, Nanosomen, Mikronadeln, mechanische Abrasion und andere mehr, alle mit dem Ziel, die epidermale Barriere zu schwächen oder aufzuheben, um die Durchlässigkeit der Haut für Wirkstoffe zu verbessern.

Zu der physischen Penetration kosmetischer Wirkstoffen in die Haut gibt es jedoch eine wirksame Alternative. Wissenschaftlern ist bekannt, dass Hautzellen miteinander kommunizieren, indem sie Signalmoleküle freisetzen resp. empfangen. Interleukin-1 alpha (IL-1α) ist ein solches Signalmolekül, das von Zellen der epidermalen Hautbarriere produziert und auch erkannt wird. Es ist Teil einer einzigartigen Signalkaskade: IL-1α stimuliert Zellen auf der Hautoberfläche, selbst IL-1α zu produzieren und freizusetzen, das dann wiederum die Zellen der nächsten Schicht aktiviert, ebenfalls IL-1α zu produzieren, und so fort. Mittels einer solchen “Kettenreaktion“ wird ein Signal von der Hautoberfläche durch die ganze Epidermis bis zu den Zielzellen (Fibroblasten) in der Dermis übermittelt. Wenn die dermalen Fibroblasten das Signal empfangen, beginnen sie, alle wichtigen Komponenten der Haut zu produzieren: Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure. Die IL-1α-Signalkette in der Epidermis ist die Grundlage für den einzigartigen Mechanismus der EVENSWISS® signalling cosmetics. Sie besteht in der Übermittlung eines Signals und nicht in der Zufuhr einer Substanz bis in die tieferen Schichten der Haut. Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass signalling cosmetics nicht darauf basieren, einen Wirkstoff physisch in die Haut einzuschleusen, sondern vielmehr darauf, auf der Hautoberfläche eine Signalkaskade zu initiieren, die die Epidermis durchdringt und die Fibroblasten in der Dermis instruiert, das eigene Hauterneuerungsprogramm auszulösen.

Der Schlüssel zu einem jugendlichen Aussehen

Die Wirkung von EVENSWISS® mit Dermatopoietin® basiert auf den Eigenschaften des hauteigenen Proteins Interleukin-1 alpha (IL-1α). IL-1α wird in der äusseren Hautschicht (der Epidermis) kontinuierlich produziert, wo es zwischen den Hautzellen als biochemischer Botenstoff wirkt und in der tieferen Hautschicht (der Dermis) den natürlichen Erneuerungsprozess der Haut aktiviert und den Wachstumszyklus der Haare reguliert.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Produktion von IL-1α ab, was letztlich die effiziente Erneuerung von Haut und Haar mindert und zu den bekannten Anzeichen von Hautalterung führt. Dermatopoietin®, der einzigartige Wirkstoff von EVENSWISS®, behebt dieses altersbedingte Defizit von IL-1α und lässt die Produktion von Kollagen, Elastin und einer Vielzahl von Wachstumsfaktoren wieder aufleben, die für die Regeneration der Haut von essentieller Bedeutung sind.

Wissenschaftlicher Hintergrund des Dermatopoietin® Peptid-Komplexes

Dermatopoietin® ist unser Markenname für Interleukin-1 alpha (IL-1α). Dieses Zytokin spielt nebst seiner zentralen Rolle als Regulator der Immunreaktion auch eine wichtige Rolle bei der Regulation der Homöostase (Erhaltung) der Haut.

Abbildung

Bändermodell von Interleukin-1 alpha. Menschliches IL-1α ist ein Protein von 159 Aminosäuren und einem Molekulargewicht von 18 kD.

Die Epidermis, insbesondere das stratum corneum (Hornschicht), ist das menschliche Gewebe mit dem höchsten Gehalt an IL-1α. Die konstitutive Expression von IL-1 a in Keratinozyten unterliegt einer positiven Feedbackkontrolle: IL-1α stimuliert die Expression und Freisetzung von IL-1 a (siehe Studie 1). Die topische Anwendung von Dermatopoietin®, das aufgrund seiner Grösse nicht in die Haut penetrieren kann, stimuliert bei Kontakt mit der ersten Schicht lebender Hautzellen in der Epidermis die Produktion von natürlichem IL-1α. Die Aktivierung der umliegenden Zellen durch dieses endogene IL-1α führt zu einer Kettenreaktion, die sich als “Welle“ von IL-1α durch die ganze Epidermis bis in die Dermis ausbreitet. Dermatopoietin® wirkt so in der Tiefe der Haut, ohne selbst in diese zu penetrieren, indem es auf der Hautoberfläche eine IL-1α-Signalkaskade auslöst, die sich bis in die Tiefe der Haut ausbreitet: signalling cosmetics.

Es wurde gezeigt, dass IL-1α in der Dermis die Fibroblasten stimuliert, Kollagen und Elastin, zwei wichtige Komponenten des dermalen Bindegewebes sowie Kollagenase und, bei tiefer Konzentration, auch deren Inhibitor TIMP zu produzieren. Bei tiefen Konzentrationen stimuliert IL-1α deshalb die Fibroblasten, die Hautstruktur zu verstärken, ohne dass Kollagen durch die Kollagenase wieder abgebaut würde. IL-1α stimuliert Fibroblasten zudem, verschiedene Wachstums- und Differenzierungsfaktoren auszuschütten, welche die Regeneration der Epidermis bewirken. Für pharmakologische Untersuchungsergebnisse über die Stimulierung der Kollagen- und Elastin Einlagerung und Stärkung der Haut durch Dermatopoietin® siehe Studien 2, 3 und 4. Dermatopoietin® wird immer in Kombination mit Hexadeltine® verwendet. Diese beiden Substanzen werden zusammen als Dermatopoietin® Peptid-Komplex bezeichnet. Hexadeltine® ist ein Analoges von Leu-enkephalin (delta-Opioid) mit der Struktur Tyr – D-Ala – Gly – Phe – Leu – Asp. Es hemmt die übermässige Freisetzung von IL-1α durch Keratinozyten (siehe Studie 1). Dies ist wichtig, da IL-1α nur bei tiefen Konzentrationen die Hautregeneration günstig beeinflusst. Delta-Opioide haben zusätzlich entzündungshemmende Eigenschaften; zudem potenzieren sie Wachstumsfaktoren und stimulieren die kapillare Durchblutung.